Lkw in der Schule

TeilnehmerInnen Kontaktdaten

Name der Einrichtung

Fachgruppe für das Güterbeförderungsgewerbe, Wirtschaftskammer Burgenland

Anpsrechsperson

Bernhard Dillhof M.A.

Adresse

7000 Eisenstadt, Robert Graf Platz 1

Telefon

Um diesen Bereich zu sehen müssen Sie angemeldet sein!

meine Benutzerdaten

Ausgangssituation

Die Schulkinder sind auf dem Schulweg vielen Gefahren im Straßenverkehr ausgesetzt.

Projektziel

Wir wollen die Kinder für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisieren und vor allem auf die Gefahren des toten Winkels bei größeren Fahrzeugen wie Lkw und Bussen aufmerksam machen.

Projekbeschreibung

„LKW in der Schule“

 

Projekt der Wirtschaftskammer in Kooperation mit der Bildungsdirektion Burgenland

für die 3. und 4. Schulstufe der Volksschule.

 

Inhalt

Wie kommen Milch und Schokolade in den Supermarkt, wie kommen die Möbel nach Hause, wer liefert die Pellets für den Winter? Und Vorsicht im „toten Winkel“!

Die Transportwirtschaft trägt auf vielfältige Weise zur hohen Lebensqualität in unserem Land bei, sei es die Versorgung der Bevölkerung mit den täglichen Gütern oder die Anlieferung und Auslieferung von Waren für die Wirtschaft. Die Transportunternehmen leisten somit in unserer arbeitsteiligen und globalisierten Welt einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Wirtschaftskreislaufes und des Wirtschaftsstandortes.

 

In spielerischer Art und Weise soll den Kindern die wirtschaftliche Bedeutung des LKW und der Transportwirtschaft sowie die Gefahren des „toten Winkels“ vermittelt werden.

In einer Unterrichtsstunde wird mit den Kindern gemeinsam erarbeitet, was es interessantes rund um den LKW zu erfahren gibt und wie unser Leben ohne LKW aussehen würde. Dazu wird der Film „Kein Leben ohne LKW“ gezeigt.

In der zweiten Unterrichtsstunde steht ein LKW vor der Schule zur Verfügung, den die Kinder live erkunden können und wo der Effekt des „toten Winkels“ vorgeführt wird.

Projektlaufzeit

von 1.5.2018 bis 3.3.2020

Sonstige Anmerkungen

In diesem Zeitraum wurden 75 Volksschulen besucht und das Projekt wurde in 129 Klassen durchgeführt. Wir konnten damit ca. 2300 Kinder schulen.

Anlagen

Einverständnis

Einverstanden

Kontakt / Rückfragen

KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)
Mag. Ingrid Kaiper-Rozhon, MAS
Telefon: ‭(0) 5 77077 1911‬
E-Mail: veranstaltungen@kfv.at
© Copyright KFV 2021 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Cookies
Developed by wemos | Bilder © Fotolia, iStock, Shotshop